Architektur Ausstellungen Deutschland

Zentrum für Baukultur Sachsen Dresden

DAM Preis 2019

3.5.–31.5.2019
Fotograf: © Christian Gahl / gmp Architekten

Eine Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums (DAM) in Kooperation mit dem Zentrum für Baukultur Sachsen (ZfBK)

Am 2. Mai 2019 wird im Zentrum für Baukultur Sachsen – ZfBK – die Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums zum DAM Preis 2019 eröffnet, in der bemerkenswerte Projekte aktueller Architektur in Deutschland gezeigt werden.

Aus einer Longlist von 100 zwischen Herbst 2016 und Frühjahr 2018 fertiggestellten Gebäuden hat eine Jury 22 Bauensembles ausgewählt. Zu entdecken gibt es die Vielfalt der Gegenwartsarchitektur in Deutschland: Es finden sich Bauten im ländlichen Raum ebenso wie in Kleinstädten und urbanen Ballungsräumen. Prägnante Solitäre sind in der Auswahl, vor allem aber eine ganze Reihe an beeindruckenden Beispielen, wie eine konzeptionell durchdachte Sanierung und ein Weiterbauen im Bestand aussehen kann. Ebenso auffällig ist die hybride Konzeption etlicher Bauten, die von vorneherein dafür entwickelt wurden, mehrere Funktionen zu erfüllen.

Die Jury hat vier der Bauten zu Finalisten für den DAM Preis 2019 nominiert, auf einer Juryfahrt begutachtet und schließlich das Gewinnerprojekt benannt: Der Umbau und die Sanierung des Kulturpalasts Dresden von gmp Architekten – von Gerkan, Marg und Partner steht im Zentrum der Ausstellung.

Kuratoren der Ausstellung sind Christina Gräwe und Yorck Förster.

Donnerstag, 02.05.2019, 18 Uhr: Ausstellungseröffnung

Es sprechen:
Raoul Schmidt-Lamontain, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften
Peter Cachola Schmal, Direktor des DAM (kurzfristige Absage)
Stephan Schütz, Partner im Büro von Gerkan Marg und Partner – GMP
Axel Walter, Geschäftsführer Kommunale Immobilien Dresden – KID