Architektur Ausstellungen Deutschland

Neues Museum Nürnberg

Ernst Neufert
Leben und Werk des Architekten

28.11.2013–12.1.2014
Ernst Neufert: Wasserbauhalle, Darmstadt (1955)

Als Architekt, Hochschullehrer und international renommierter Autor wirkte Ernst Neufert in drei Epochen deutscher Geschichte und setzte vor allem als Industriearchitekt durch seine vielfach publizierten Pro­jekte bemerkenswerte Zeichen des Wiederaufbaus im Westen Deutschlands. Die Beschäftigung mit seinem breiten Œuvre offenbart eine bemerkenswerte Vielfalt seiner Entwürfe im Spannungsfeld zwischen hoch rationalem Funktionalismus und erfindungsreicher Gestaltung im Um­gang mit Konstruktion und Material. An Beispielen unterschiedlicher Bauaufgaben wird Ernst Neufert in dieser Ausstellung nicht nur als Pro­tagonist einer konsequent funktionalistischen Architektur vorgestellt; er ist zudem als ein im Umgang mit Konstruktion und Material erfindungsreicher Gestalter zu entdecken, dem jedes Projekt bis ins Detail eine neue Herausforderung war.

Auch in Nürnberg hat Neufert gewirkt, so schuf er das ehemalige Versandzentrum der Firma Quelle an der Fürther Straße, das heute unter Denkmalschutz steht. Das Ensemble, mit erstmals mehrgeschossig eingesetzten Spannbetondecken und vollautomatischer Versandanlage ein Höhepunkt seiner Tätigkeit im Industrie- und Verwaltungsbau, steht beispielhaft für die Verbindung von technischer Innovation und gestalterischer Qualität. Die ungewisse Zukunft des Quelle-Areals ist Anlass, diese Ausstellung in Nürnberg zu zeigen. Sie war im Sommer 2011 bereits in Darmstadt zu sehen, in Nürnberg wird sie um Forschungsergebnisse aus dem Bereich des Quelle-Baus ergänzt.

Im Vorfeld der Ausstellung veranstalteten das Neue Museum und seine Kooperationspartner bereits eine dreiteilige Vortragsreihe zu Werk und Wirken Ernst Neuferts sowie zum Umgang mit Großbauten der Nachkriegsmoderne(, die – ähnlichen der Quelle - durch den Verlust ihrer angestammten Nutzung brach gefallenen sind.)