Architektur Ausstellungen Deutschland

Galerie Renate Kammer Hamburg

Schlafende Bauten
Architekturminiaturen von Joachim Manz

26.4.–1.6.2019
© Joachim Manz

Die Galerie Renate Kammer zeigt zum 6. Mal Architekturminiaturen von Joachim Manz im Rahmen des Hamburger Architektursommers 2019.
Die Entwurfsphase der Werke ist besonders von dem Begriff der Träumerei geprägt, so wie er von Gaston Bachelard in seinem Buch „Poetik des Raumes“ verwendet wird. Die Räume formen sich aus dem Fundus der Bildfacetten seiner zahlreichen oft nächtlichen Streifzüge durch die Architekturen der Städte.
Vornehmlich aus Feinbeton gefertigt, gewährt der kleine Maßstab der fremdartigen Raum-konstruktionen eine spielerische Distanz zu den Architekturen. Nicht einsehbare Bereiche bieten der Einbildungskraft Gehäuse an, die Miniaturen werden weiträumig.
In der Galerie Renate Kammer werden im Rahmen des Architektursommers Skulpturen hauptsächlich aus den Jahren 2018/19, Dokumentationen von „Kunst im öffentlichen Raum“ Projekten sowie einige ausgewählte Designentwürfe zu sehen sein.