Architektur Ausstellungen Deutschland

FREIRAUM in der Box Berlin

Bauhaus & die Moderne in Tel Aviv und Berlin

28.5.–26.10.2019
Eröffnung: 28. Mai, 18.00 Uhr
© Jean Molitor

Berlin und Tel Aviv sind auch heute Sinnbild für weltoffene und wachsende Städte.

Das moderne, fortschrittliche Bauen der Zwanziger- und Dreißigerjahre in Berlin nahm 1933 ein jähes Ende. Die Berliner Gebäude in der Ausstellung erinnern an die kosmopolitischen Zwanziger Jahre und die Emigration und Flucht zahlreicher jüdischer Architekten. Der Bauhausschüler Arieh Sharon und weitere avantgardistische Architekten aus Deutschland waren maßgeblich am Bau der Weißen Stadt in Tel Aviv beteiligt.

Nie wieder wurde die Sehnsucht nach einer verlorenen Zeit so modern zum Ausdruck gebracht. Die Weiße Stadt ist mit ihren 4000 Gebäuden der Moderne einzigartig.

Der Fotograph Jean Molitor hält die Gebäude mit sachlichem Blick und von einer leicht erhöhten Position fest. So werden in den Schwarz-Weiss Fotografien die Parallelen in der Entwicklung der Architektur und die globalen Verbindungen der Moderne besonders gut sichtbar.