Architektur Ausstellungen Deutschland

Fachhochschule Kärnten

RM Schindler Architekt 1887-1953

15.1.–20.2.2019
© FH Kärnten Studiengang Architektur

Rudolph Michael Schindler studierte von 1906 bis 1913 Bauingenieurwesen und Architektur in Wien und reiste kurz nach Abschluss seines Studiums in die USA. Dort arbeitete er u.a. bei Frank Lloyd Wright und wurde später einer der wichtigsten Vertreter der klassischen US-amerikanischen Moderne.
Seine zum überwiegenden Teil in Südkalifornien errichteten Wohnhäuser sind geprägt von einer starken Auseinandersetzung mit der Topographie, einer ausgeprägten Differenzierung der Baukörper sowie von offenen Raumübergängen.

Architekt Manfred Kovatsch war einer der ersten Österreicher, der sich intensiv mit dem Werk von Rudolph Michael Schindler auseinandergesetzt hat. Sein Studium an der University of California in Berkeley eröffnete ihm die Möglichkeit einen Großteil der von Schindler errichteten Häuser zu besichtigen und durch Einsichtnahme in die Archive Schindlers eine umfassende Sammlung von Kopien der Originalpläne anzulegen. 
Gemeinsam mit seinen Studierenden in München hat er über mehrere Jahre viele der Schindler Häuser anhand von Modellen analysiert und durch Vorträge und Ausstellungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Ausstellung in Spittal zeigt eine Auswahl der Kopien der Originalpläne sowie Fotos von den Modellen und wird ergänzt durch das an der FH Kärnten entstandene Modell von Schindlers Haus in der Kings Road.