Architektur Ausstellungen Deutschland

Architekturgalerie am Weissenhof Stuttgart

Stuttgart – Paris
Urbane Bewegungsräume

17.10.–8.12.2019
© NP2F

Unter dem Motto „Stuttgart bewegt sich“ wurde im Frühjahr 2019 der Masterplan „Urbane Bewegungsräume“ für eine bewegungsfreundliche und gesundheitsfördernde Gestaltung des öffentlichen Stadtraums in die Wege geleitet. Im Oktober werden die Ergebnisse vor- gestellt. Parallel dazu haben sich Studierende der Fakultät Architektur und Stadtplanung der Universität Stuttgart in einem Workshop unter der Leitung der französischen Archi- tekten NP2F – den neuen Stars der Pariser Architekturszene – mit der Wechselwirkung des Phänomens Sport auf die Stadt und den öffentlichen Raum auseinandergesetzt.
Die Ergebnisse werden nun in einer Ausstellung gezeigt, für die in großformatigen Zeich- nungen typische Stuttgarter Situationen erfasst und spezifischen Situationen aus Paris gegenübergestellt wurden. Der Blick von außen, gepaart mit der Expertise von NP2F, die sich neben zahlreichen preisgekrönten Projekten, u. a. einer Zirkusschule und als Kura- toren der Pariser Ausstellung „Sports, portrait d’une métropole“ einen Namen gemacht haben, zeigt nicht nur das vorhandene Potential der beiden Städte, sondern ermöglicht einen besonderen Dialog, an dessen Anfang die Architekturzeichnung steht:
„Wir glauben, dass aus der Zeichnung der erste Akt der Konstruktion erwächst. Die Zeich- nung ist ganz klar das Werkzeug, mit dem sowohl die bereits vorhandene Logik als auch das Potential des zukünftig Geplanten erfasst werden kann“ (NP2F | Paris)