Architektur Ausstellungen Deutschland

oqbo | raum für bild wort ton Berlin

Sonderangebot | fatkoehl architekten

16.6.–15.7.2017
© fatkoehl architekten

Einführung Florian Köhl und Gespräch mit dem Berliner Künstler John Bock und Nat Chard, Prof. an der Bartlett School of Architecture, UC London (in englischer Sprache).

Zusammen ein Haus entwickeln, räumlich und baulich komplex, vielfältig und durchgemischt, das wär doch was! Kein fauler Kompromiss, vermeintliche Beteiligung. Für eine Stadt der Möglichkeiten: geplant oder improvisiert, temporär oder für immer. Spezielle Orte für neue Räume und Träume. fatkoehl architekten zeigt die Modelle. Alle Entwürfe, frisch nachgezeichnet und gedruckt, garantiert koproduziert und auf Wunsch mit Zertifikat nutzungsoffen. Jetzt neu: Mit Quest auch für öffentliche Räume!

fatkoehl architekten zeigt ausgewählte Einblicke in die Arbeit der vergangenen 15 Jahre: neben Gebäuden zum Wohnen und Arbeiten, als Baugemeinschaft oder genossenschaftlich entwickelt und co-produziert, finden sich neue Modelle für kulturelle und öffentliche Nutzungen. Nach mehreren Jahren der Forschung und Lehre gründete Florian Köhl 2002 das Büro fatkoehl architekten. Das Gründungsprojekt war eine der ersten Baugemeinschaften Berlins. Der heutige Schwerpunkt des Büros liegt in der Entwicklung alternativer Beteiligungsmodelle für das Wohnen und Arbeiten in der Stadt, vom Grundstückserwerb über die Entwicklung spezieller Bautypologien bis hin zu grundlegenden Stadtentwicklungsfragen. Er ist Mitbegründer von Team Eleven, dem Netzwerk Berliner Baugruppenarchitekten (NBBA) und dem Verein Instant City.
John Bock, 1965 in Gribbohm geboren, er studierte an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Seit 2004 ist er Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. John Bock lebt und arbeitet in Berlin. 
Nat Chard is the Professor of Experimental Architecture at the Bartlett, University College London following professorships at the Royal Danish Academy, Copenhagen, University of Manitoba and the University of Brighton. He taught at the Bartlett throughout the ’90s along with studios at
East and North London Universities. His work is widely published – Pamphlet Architecture 34 (with Perry Kulper of U. Michigan) gives an overview of recent work.