Architektur Ausstellungen Deutschland

UAA Ungers Archiv für Architekturwissenschaft Köln

Bibliothek von Oswald Mathias Ungers © Foto: Stefan Müller

Das UAA, Ungers Archiv für Architekturwissenschaft, ist ein Ort des Forschens und Verstehens, des Vermittelns und Verknüpfens von Architektur. Dieser vielfältigen und komplexen Aufgabe widmet sich die Stiftung des UAA, deren Fundament Ungers Bibliothek, sein Nachlass und das Wohn- und Bürohaus Belvederestrasse bilden.

Oswald Mathias Ungers lebte und arbeitete mit seiner Frau Liselotte in einem von ihm selbst erschaffenen Kosmos der Architektur. Hier war er Architekt und Wissenschaftler, aber auch Sammler von Objekten und Materialien, die sein Denken und Schaffen maßgeblich beeinflusst haben. In dem 1959 gebauten Wohn- und Bürohaus Belvederestrasse lässt sich der Ungers’sche Kosmos der Architektur über das Leben seines Schöpfers hinaus verorten. Denn über die Jahre ist aus dem komplexen Gebäude mit dem reduzierten Anbau des Bibliothekskubus ein gebautes Manifest seines Denkens und Schaffens geworden, hier konnte er seinen „Kosmos“ in höchster Form verdichten und durch das tägliche Leben und Arbeiten darin weiter schärfen.Heute ist der denkmalgeschützte Häuserkomplex Belvederestrasse der Sitz und die Grundfeste des Ungers Archivs für Architekturwissenschaft. Architektenhaus, Bibliothek und Nachlass bilden hier ein einzigartiges kulturelles Erbe, das es gilt, als Gesamtkomplex zu erhalten. Neben der 500 Jahre Architekturgeschichte umfassenden Bibliothek, beheimatet das Haus in der Belvederestrasse den umfangreichen Nachlass von O.M.Ungers. Die ehemaligen Büro- und Wohnräume bieten Platz für themengebundene Ausstellungen von Kunst, Architektur und Design, sowie für die Durchführung von Symposien und Vorträgen, mit denen sich das UAA lokal aber auch international in den aktuellen Architekturdiskurs einbringt.

Seit 2011 leitet Sophia Ungers die Stiftung als deren Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende, um nicht nur die einzigartige Bibliothek und Sammlung den Wissenschaftlern und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, sondern das UAA als einen wichtigen Knotenpunkt in den lokalen, nationalen und internationalen Netzwerken des Architekturdiskurs zu etablieren und Baukultur in all seinen Facetten zu vermitteln. Mit Anja Sieber-Albers und Bernd Grimm, langjährigen Mitarbeitern von O.M.Ungers, koordiniert Sophia Ungers das vielfältige Programm des UAA, die Vorträge, Ausstellungen und Führungen, aber auch die intensive Zusammenarbeit mit zahlreichen Hochschulen in Europa und Amerika, sowie die Unterstützung, die die Stiftung durch ihren Freundeskreis erfährt.