Architektur Ausstellungen Deutschland

Haus1 Berlin

© Haus1

Haus1 ist eine Installation in Raum und Zeit. Entdeckt an einem vergessenen Ort inmitten der Stadt generiert es nun seit geraumer Zeit durch Programmierung wieder belebten Raum / Stadtraum. Verschiedene Veranstaltungsreihen überlagern sich, bemächtigen sich des Raums und machen ihn für eine Weile zu einem besonderen Ort in der Stadt. Ausstellungen in der Reihe „Reproduktives Entwerfen“, Fotografien in den Reihen „Stadtbilder“ und „Haus-Technik“, Arbeiten mit dem Haus und über Häuser in der Reihe „Haus- Kunst“, private Feste, das Kunstprojekt „2 Jahre -10 Farben“ von Friederike Tebbe bespielen Haus1 und tragen den Ort weiter.

Das Projekt beginnt 2002, initiiert von Philipp Rentschler und Cornelius Nailis. Die Renovierung folgt einem Entwurf, der das Haus mit präzisen Eingriffen in die Substanz nutzbar und bespielbar macht, sich aber – nunmehr auch in Korrespondenz mit den Veranstaltungsreihen – immer wieder verändert und entwickelt. Seit 2014 wird Haus1 von Johanna und Philipp Rentschler geführt.