Architektur Ausstellungen Deutschland

Architektur Galerie Berlin SATELLIT

Architektur Galerie Berlin SATELLIT (Foto: Jan Bitter)

2016 feiert die Architektur Galerie Berlin ihr 10 jähriges Jubiläum in der Berliner Karl-Marx-Allee. In dieser Dekade waren mehr als 65 Ausstellungen von Architekten und Architekturfotografen zu sehen – viele weitere werden folgen. Seit der Gründung wurden sowohl das Programm als auch das Format der Architekturausstellung selbst kontinuierlich weiter entwickelt: Inzwischen ist es zentraler Bestandteil der Ausstellungen, dass sie den Galerieraum entsprechend des Ausstellungsthemas räumlich transformieren. Dieses Konzept der „atmosphärischen“ Ausstellungen fokussiert primär auf die Architektur konstituierenden Eigenschaften Dreidimensionalität und Materialität und ergänzt somit bewusst die Möglichkeiten der Neuen Medien.

In der zehnjährigen Galeriearbeit haben sich aber auch zahlreiche Ideen entwickelt, die über den klassischen Ausstellungskontext hinausreichen, aus Platzgründen jedoch nicht umgesetzt werden konnten. Das ändert sich nun, denn ab sofort gibt es eine Zweigstelle. Sie befindet sich praktischerweise direkt neben der Galerie - und ist zudem räumlich identisch. Im ARCHITEKTUR GALERIE BERLIN – SATELLIT werden neben Buchvorstellungen, Debatten und Filmabenden auch Ausstellungen mit Arbeiten junger Architekten präsentiert. Allen Formaten gemeinsam ist die Idee eines erweiterten, genreübergreifenden Blicks auf die Möglichkeiten zeitgenössischer Architektur und ihre Potentiale in einer sich radikal ändernden Gesellschaft.

Fester Bestandteil dieses Konzeptes ist die Zusammenarbeit mit dem Kunsthändler Ralph Wernicke. Seine Ausstellungen unter dem Titel „Hubertushoehe Art & Architecture“ loten das Spannungsfeld zwischen Bildender und angewandter Kunst sowie Architektur aus. Sie sind gleichzeitig Vorboten des gleichnamigen Architektur- und Landschaftsprojektes in Storkow.