Architektur Ausstellungen Deutschland

AIT ArchitekturSalon Hamburg

Never demolish!
Transformation von 530 Wohneinheiten in Bordeaux von Lacaton & Vassal, Druot, Hutin

12.10.–23.11.2017
© AIT Architektursalon Hamburg

In den 1960er- und 1970er-Jahren wurden weltweit große Wohnanlagen gebaut, um den hohen Bedarf an Wohnraum zu befriedigen. Fünf Jahrzehnte später gelten sie weitgehend als ideologisch veraltet, urbanistisch gescheitert und reif für den Abriss.

Die Ausstellung "Never demolish!" zeigt bis zum 23. November 2017 die spektakuläre Transformation von 530 Wohnungen in drei Hochhäusern in Bordeaux. Die Entwürfe stammen aus den französischen Architekturbüros Lacaton & Vassal, Frédéric Druot und Christophe Hutin. Das Projekt ist ein hervorragendes Beispiel für eine Fortführung des modernen Wohnungsbaus, der sozial verträglich ist und darüber hinaus eine räumliche und ästhetische Aufwertung bedeutet.

Kuratiert von Ilka und Andreas Ruby für das Kopenhagener Architekturfestival 2017 richtet sich die Ausstellung an Architekten, Stadtplaner, Entwickler und Politiker sowie an alle, denen Kulturdenkmäler am Herzen liegen. Zu sehen sind 1:1 Darstellungen der Wohnungen mit Möbeln und Objekten. Großformatige Bilder im Hintergrund geben einen Einblick in die Wohneinheiten und vermitteln dem Besucher das Gefühl, in der Wohnung zu stehen.